/ Blogpost / Essensreste verwerten

Essensreste verwerten

Tips und Tricks

Jährlich wird viel zu viel Essen weggeworfen – bis zu 521 000 Tonnen[1] und oftmals wäre das Essen sogar noch genießbar. Mit diesem Post geben wir dir ein paar Ideen wie du deine Essensreste weiterverwerten kannst.

Gemüse

Gemüsereste können für Eintöpfe oder Suppen verwendet werden. Selbst die Schale vom Gemüse, wie von Karotten, Zwiebel, Kohl, Zucchini, oder Kräuter kannst du aufheben (am besten im Tiefkühler lagern) und eine große Portion Suppe anfertigen. Die Suppe kannst du auch einfrieren und währen dem Jahr auftauen und weiterverwenden. Du kannst deine Gemüsereste auch in Smoothies geben.

Aus vielen Kräutern und Gemüseblättern (sowie von Radieschen, Rettich, Kohlrabi oder Karotten) kannst du selbst ein Pesto herstellen. Dafür einfach eine Hand voll Blätter, eine Prise Salz, ein bisschen Öl, eine Knoblauchzehe, und ein paar Pininenkerne oder Walnüsse zusammen pürieren. Eventuell geriebenen Parmesan oder veganen Hartkäse unterrühren.

Aus Kartoffelpüree kannst du Gnocchi machen! Einfach 500g Püree mit 150g Mehl vermischen, Salz hinzufügen und Gnocchi formen. Dann auf mittlerer Hitze in Wasser kochen bis sie auf der Oberfläche schwimmen.

Obst

Wenn du zu viel Obst hast, ist der einfachste Weg es vorm Verderben zu schützen, es einzufrieren. Du kannst gefrorenes Obst für Smoothies, als Porridge-Topper, zum Backen oder zum Naschen verwenden. Älteres Obst wie Bananen, Äpfel oder Birnen eignen sich gut zum Backen.

Die Schale von Zitrusfrüchten kannst du auch wiederverwerten. Getrocknet kannst du sie als Feuerstarter verwenden, oder als Geruchserfrischer in deinen Kleidungsladen aufheben. Du kannst sie auch in Essig einweichen und ein duftendes Reinigungsmittel machen.

Brot

Bei der Haltbarkeit gilt: Desto dunkler, desto besser. Altes Brot kann entweder zu Bröseln gerieben werden, als Croutons verarbeitet werden, oder für Arme Ritter Verwendung finden.

Du kannst aus Brot auch Brotchips machen. Dafür einfach das Brot in dünne Scheiben schneiden und auf einem Blech ausbreiten. Dann einfach mit Öl bestreichen und nach Geschmack salzen und würzen. Im Backrohr bei 150 Grad ungefähr 30 Minuten backen. Dazwischen die Chips einmal wenden und nochmals mit Öl und Gewürzen bestreichen.

Nudeln und Reis

Nudeln eignen sich gut für Nudelsalate. Reis und Nudeln kann man auch anbraten – zum Beispiel mit Gemüse, Ei, Tofu oder Fleisch.

Eierschalen

Eierschalen muss man auch nicht sofort wegwerfen! Sie eignen sich zum Düngen von Pflanzen, als Nahrungsergänzung für Hunde und Katzen und selbst zum Saubermachen eignen sie sich. Du kannst die Schalen als Scheuermittel verwenden oder zerkleinert zum Putzen von Flaschen – einfach mit ein wenig Wasser in die Flasche geben und gut durchschütteln.

Du kannst auch Eierschalen als Nahrungsergänzungsmittel verwenden – Eierschalen enthalten Calcium was gut für den Knochenwuchs und deren Erhaltung ist. Wasche die Eierschalen und desinfiziere sie im Backrohr bei 100°C für 15 Minuten. Dann zerkleinere die Schalen zu einem Pulver. Dies kannst du beim Backen oder für Smoothies verwenden.

Du kannst auch helfen die Essensverschwendung Anderer zu verkleinern. Too Good To Go bietet stark reduzierte Ware von Restaurants und Supermärkten an, die sonst weggeworfen würde.

Wenn du nicht weißt, wie du dein übriggebliebenes Essen verwerten kannst gibt es Webseiten wie Restegourmet die dir anhand deiner Zutaten Ideen für Rezepte geben, wie du sie aufbrauchen kannst.