/ Blogpost / Nachhaltiges Spielzeug

Nachhaltiges Spielzeug

Nachhaltig spielen

In diesem Post zeigen wir dir ein paar Ideen für ein nachhaltigeres Verhältnis mit Spielzeug, und welche nachhaltigen Spielzeuge es gibt.

Nachhaltigkeit hat vor allem damit zu tun, wie lange der Lebenszyklus einer Sache ist. Das muss nicht unbedingt Kleidung sein, sondern betrifft auch andere Dinge wie Möbel, Geschirr oder Elektronik. Dazu gehören auch Spielzeuge. Da Kinder schnell wachsen und sich weiterentwickeln, ändert sich nicht nur ihre Größe, sondern auch ihre Interessen. Deshalb haben deren Dinge meist einen kürzeren Lebenszyklus als möglich wäre. Spielzeug wird oftmals neu gekauft und schon nach einigen Jahren ausgemistet oder weggeschmissen – und dies selten in kleinen Mengen. Mittlerweile gibt es auch viel elektronisches Spielzeug, das auch noch zum E-Waste beiträgt. Nachhaltiges Spielzeug ist Spielzeug das lange hält, und aus umweltfreundlichen Materialen hergestellt wurde. Das heißt, dass das Spielzeug lange verwendet werden kann.

Spielzeug ist wichtig für Kinder, damit sie ihre eigenen Fähigkeiten kennenlernen. Es bildet Motorik, Kreativität und soziale Fähigkeiten indem Kinder alltägliche Situationen nachahmen und dadurch lernen. Ein Spielzeug soll also nicht nur Spaß machen, sondern das Kind auch mental und körperlich stimulieren können. Zu viel Spielzeug kann jedoch überfordernd auf das Kind wirken. Viele Kinder verwenden auch gerne Alltagsobjekte zum Spielen. Das heißt, dass man generell die Quantität von Spielzeug reduzieren kann – und sollte – um es nachhaltiger zu machen.

Spielzeug von zuhause: Man kann Dinge, die man schon zuhause hat fürs Spielen verwenden. Kinder werden ihre eigene Fantasie benutzen, um Geschichten zu erfinden. Haushaltsgegenstände wie Töpfe, Löffel, Kartons, Tücher und Stoffreste, Wäscheklammern, Kataloge und natürliche Materialen wie Blätter, Steine, Äste oder auch Kastanien. Selbst ausgediente Geräte wie ein altes Telefon oder ein alter Computer kann man in älteren Jahren zum Spielen verwenden – und damit wird auch gleich der E-Waste vermindert.

Wenn man klassischeres Spielzeug haben will, sollte man sich zunächst an Second-Hand Shops wenden. Da Spielzeug einen kurzen Lebenszyklus hat wird es oft weggegeben. Anstatt neues Spielzeug zu kaufen und dadurch die Produktionsnachfrage zu erweitern kannst du Spielzeuge von Bekannten mit älteren Kindern bekommen oder von Second-Hand Shops erwerben.

Hier sind ein paar Spielzeug Marken die langlebig und nachhaltig sind:

  1. Brio-Bahn: Ein Spielzeug Klassiker der aus Holz besteht. Da es erweiterbar ist, ist es eine gute Investition, mit der man Jahre lang spielen kann.
  2. Holztiger: Eine Spielzeugmarke das Spielzeug aus Holz anfertigt. Sie haben zum Beispiel verschiedene Tiere und sogar eine Arche.
  3. Efie: Bietet nicht nur Spielzeug, sondern auch Eltern Zubehör, gemacht aus Materialen aus biologischem Anbau und ökologischen Textilien. ­­
  4. Green Toys: Spielzeug, dass aus recyceltem Plastik hergestellt wird.
  5. Goki: Hier gibt es nicht nur Holzspielzeug sondern auch Mobiles, Brettspiele und sogar Musikinstrumente.